Anwünschung

f =, -en диал.
1) см. Anwunsch
2) усыновление

Большой немецко-русский и русско-немецкий словарь. 2003.

Смотреть что такое "Anwünschung" в других словарях:

  • Anwünschung — Anwünschung, so v.w. Adoption …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Anwünschen — Anwünschen, verb. reg. act. einem wünschen. Einem eine glückliche Reise, eine ruhige Nacht anwünschen. Er wünschte mir alles Gute an. So auch die Anwünschung. Anm. In Oberdeutschland ist anwünschen, Anwünschung, auch für adoptiren, an Kindes… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Fluch, der — Der Flūch, des es, plur. die Flǖche, von dem folgenden Zeitworte, die Androhung und Anwünschung eines großen Übels, doch in verschiedenen Fällen. 1) Die Androhung des auf die Übertretung eines Gesetzes gesetzten Übels, und dieses Übel selbst, in… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Segen, der — Der Sêgen, des s, plur. ut nom. sing. ein allem Anschein nach mit der christlichen Religion aus dem Lat. Signum, in die deutsche Sprache eingeführtes Wort, welches indessen in mehrern Bedeutungen üblich ist. 1. Eigentlich, das Zeichen des Kreuzes …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Handgiftentag — Der Handgiftentag ist ein Gedenktag, der am ersten Werktag nach Neujahr in der niedersächsischen Stadt Osnabrück begangen wird. Die Bezeichnung „handgiften dag“ und später „Handgiftendach“ stammt aus dem Mittelalter. Sie bezieht sich auf die… …   Deutsch Wikipedia

  • Segen — Segen, 1) die Anwünschung irgend eines leiblichen od. geistigen Gutes, bes. der göttlichen Gnade unter einer bestimmten Form, entweder im Allgemeinen od. bei einem einzelnen Vorhaben. Bei den hebräischen Patriarchen war die Ertheilung des S s… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Segen — Segen, die Ankündigung oder Anwünschung eines Gutes, besonders der göttlichen Gnade, unter Anrufung Gottes. Bei dem jüdischen Gottesdienst erteilte der Priester der Versammlung den S. Dieser Gebrauch ging in den christlichen Gottesdienst über,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Adoptiren — Adoptiren, verb. reg. act. aus dem Lat. adoptare, an Kindes Statt annehmen. Daher die Adoptiōn, die Annahme an Kindes Statt. Im Oberdeutschen hat man dafür den Deutschen Ausdruck anwünschen, und Anwünschung; aber man siehet gleich, daß dieß eine… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Geruhsam — Geruhsam, er, ste, adj. et adv. der Ruhe gemäß, auf eine ruhige Art, welches nur zuweilen im gemeinen Leben gehöret wird, besonders bey der Anwünschung einer geruhsamen Nacht; wo es aber nicht einmahl am rechten Orte stehet, indem es eigentlich… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Gesundheit, die — Die Gesundheit, plur. die en. 1) Der Zustand, da man gesund ist, d.i. da der Leib und dessen Glieder zu ihren Verrichtungen geschickt sind, so wohl in der eigentlichen, als ersten figürlichen Bedeutung; ohne Plural. Bey guter Gesundheit seyn. Die …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Gotteslohn, der — Der Gotteslohn, des es, plur. car. der Lohn, oder die Belohnung einer guten Handlung von Gott, im gemeinen Leben, und am häufigsten ohne Artikel. Einem Gotteslohn wünschen. Gotteslohn! oder Gotzlohn! die gewöhnliche Formel dieser Anwünschung.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.