Alraun{(e)}wurzel

f
1) фарм. корень мандрагоры
2) см. Alraune 2)

Большой немецко-русский и русско-немецкий словарь. 2003.

Смотреть что такое "Alraun{(e)}wurzel" в других словарях:

  • Alraun — Alraun, die Wurzel von Mandragora (s.d.) officinalis L., wegen ihrer menschenähnlichen Gestalt als Alräunchen, Erd , Heck , Galgenmännchen Gegenstand des Aberglaubens, für glückbringend aber auch gefährlich gehalten …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Alraun — Sm (Alraune f.) magisch gebrauchte, menschenförmige Wurzel per. Wortschatz arch. (11. Jh.), mhd. alrūne, ahd. alrūn(a) Stammwort. Dieses Wort wurde benützt, um den Pflanzennamen l. mandragora m. wiederzugeben. Dieser steht für ein… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Alraun — Alraun, gewöhnlich Alraune: Der Name der als zauberkräftig angesehenen menschenähnlichen Wurzel der Alraunpflanze (Mandragora) lautete in den älteren Sprachzuständen mhd. alrūne, ahd. alrūn‹a›. Diese Benennung ist wahrscheinlich durch… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Alraun — Alraun, 1) (Gold , Galgen , Erdmännchen; niederl.: Pisdisjë, d.i. Harndiebchen), nach dem deutschen Aberglauben kleines, aus der rübenartigen, in 2 Enden ausgehenden Alraunwurzel (Atropa Mandragora), od. von der Wurzel eines Hundskürbisses… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Alraun [1] — Alraun (althochd. alrûna, v. got. rûna, Geheimnis), in der deutschen Mythologie ein weissagender dämonischer Geist, dann ein kleines, halbteuflisches Wesen in Menschengestalt, welches den Besitzer reich machen sollte (auch Galgenmännlein genannt) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Alraun, der — Der Alraun, des es, plur. die e. 1) Eine Pflanze mit einer glockenförmigen Krone, und einer kugelrunden Beere, welche mit zwey Fächern versehen ist, ohne Plural; Atropa Mandragora, L. im Deutschen auch Wolfskirche, Schlafapfel, Hintschapfel.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Alraun — Mandragora; Alraunwurzel; Alraune * * * Al|raun 〈m. 1〉 = Alraunwurzel * * * Alraun   [althochdeutsch alrun(a), wohl zu alp »Angsttraum« und runen »heimlich flüstern«] der, (e)s/ e …   Universal-Lexikon

  • Alraune — Alraun, gewöhnlich Alraune: Der Name der als zauberkräftig angesehenen menschenähnlichen Wurzel der Alraunpflanze (Mandragora) lautete in den älteren Sprachzuständen mhd. alrūne, ahd. alrūn‹a›. Diese Benennung ist wahrscheinlich durch… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Alraune (Kulturgeschichte) — Gemeine Alraune (Mandragora officinarum) Die Gemeine Alraune (Mandragora officinarum) aus der Gattung Mandragora, ist eine giftige Heil und Ritualpflanze, die seit der Antike als Zaubermittel gilt, vor allem wegen ihrer besonderen Wurzelform, die …   Deutsch Wikipedia

  • Alraunenmännlein — Gemeine Alraune (Mandragora officinarum) Die gemeine Alraune aus der Gattung Mandragora, ist eine giftige Heil und Ritualpflanze, die seit der Antike als Zaubermittel gilt, vor allem wegen ihrer besonderen Wurzelform, die der menschlichen Gestalt …   Deutsch Wikipedia

  • Alraune — Die mit Alraune gebildeten Redensarten stehen in Beziehung zum Volksglauben. Die Alraune (Mandragora) ist eine Wurzel von menschenähnlicher Gestalt, die zu zauberischen Zwecken verwendet wurde. Der Mandragora Glaube ist orientalischen Ursprungs… …   Das Wörterbuch der Idiome

Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.